« Alle Übungen
Hintergründe Elemente

Übungen Körperkontakt

Diese Übungen benutzen wir in unseren Trainingseinheiten.

:

10er-Pass

Das Ziel des Spiels ist es, den Quaffel im eigenen Team 10x zu passen. Der Ballbesitz wechselt und die Punkte werden von vorne gezählt, wenn:
- der Quaffel auf den Boden fällt
- ein*e Gegenspieler*in den Pass abfängt
- ein*e eigene*r Spieler*in das abgesteckte Quadrat mit Quaffel verlässt oder außerhalb des Spielfelds einen Pass fängt.

Als Körperkontakt ist nur der Stiff-Arm erlaubt; ein*e Spieler*in mit Ball darf jedoch nicht mehr als 3 Schritte laufen, bevor er*sie den nächsten Pass spielen muss.
Außerdem darf der erste Pass nicht geblockt werden.


Ab 6 Spieler, 5 - 10 Minuten, einfach

Kategorie(n): Körperkontakt Grundlagen
Position(en): Chaser*in Keeper*in

1vs1 on Hoop

5 oder 7 Leute finden sich zu einer Gruppe zusammen. Pro Gruppe wird ein aufgestellter Ring benötigt. Zwei Personen A & B gehen mit Besen in Planking-Position (Aufstützen auf Unterarmen und Vorderfuß, gerader Rücken) mit Blickrichtung zum Ring. Eine weitere Person C stellt sich in die Mitte beider Personen und wirft einen Ball einige Meter vom Ring weg und gibt gleichzeitig ein Kommando. Auf diese Kommando hin versuchen A & B so schnell wie möglich an den Ball zu gelangen. Die Person, die den Ball zuerst in Besitz hat wird automatisch zur angreifenden Person und versucht einen Ring zu erzielen. Die andere Person versucht diese durch Tacklings davon abzuhalten. Sobald die angreifende Person auf dem Boden liegt oder die verteidigende Person Kontrolle über den Quaffel erlangt hat die angreifende Person verloren.


Für 3 bis 21 Spieler, 5 - 15 Minuten, mittel

Kategorie(n): Körperkontakt
Position(en): Chaser*in Keeper*in

1vs1 on Hoop - Titans Style

Etwa 8-10m von einem Ringset entfernt werden im Abstand von ca. 0,5m zueinander zwei Hütchen aufgestellt.
Am weiter von den Ringen entfernten Hütchen stellt sich eine angreifende Person mit dem Quaffel auf und am den Ringen näheren Hütchen stellt sich der Person ein verteidigender Chaser gegenüber. Eine wartende Person in der Schlange zählt erst von 3 bis 0 runter und danach direkt wieder bis 6 nach oben. Bei 0 dürfen die beiden Personen mit der Übung beginnen. Ziel der angreifenden Person ist es innerhalb dieser 6 Sekunden einen Ring zu erzielen. Ziel der verteidigenden Person ist es dieses 6 Sekunden lang durch Tacklings oder sonstige legale Mittel zu verhindern. Nach Ende der Übung wird der Quaffel zu den nächsten zwei Spieler*innen gegeben. An beiden Seiten des Spielfelds können kleine koordinative Aufgaben aufgebaut werden, die auf dem Rückweg erfüllt werden müssen (in dieser Skizze: drei Hütchen auf Grundlinie, die im Sidestep zweimal hin und zurück durchlaufen werden und anschließend wird ein Sprint zurück angesetzt).


Für 5 bis 24 Spieler, 10 - 20 Minuten, mittel

Kategorie(n): Körperkontakt
Position(en): Chaser*in Keeper*in

1vs2 - Driving

Ziel der*s Ballträgers*in ist es, den Ball durch die beiden Gegenspieler*innen hindurch in den Kreis zu legen. Sie*er darf den Ball dabei aber nicht werfen. Die beiden Verteidiger*innen versuchen, sie*ihn daran möglichst lange zu hindern, ohne ihr*ihm den Ball zu entwenden und ohne sie*ihn auf den Boden zu tacklen. Wrappen und Gegenhalten ist jedoch erlaubt.
Sobald der Ball im Kreis liegt oder die*der Ballträger*in aufgibt, wird die*der nächste Spieler*in zur*m Ballträger*in.


Ab 3 Spieler, 5 - 10 Minuten, einfach

Kategorie(n): Körperkontakt
Position(en): Chaser*in Keeper*in

Eine*r gegen Alle - Herorun

Minimal 3, maximal 6 Personen finden sich zu einer Gruppe zusammen und holen sich Besen. 2-3 Personen verteidigen ein Ringset und eine Person versucht alleine gegen alle verteidigenden Chaser einen Ring zu erzielen. Die angreifende Person verliert, wenn sie durch ein Tackling zu Boden gebracht wurde oder der Ball in Besitz des verteidigenden Teams gelangt.


Für 3 bis 12 Spieler, 5 - 15 Minuten, mittel

Kategorie(n): Körperkontakt
Position(en): Chaser*in Keeper*in

Freiburger Pferderennen

Alle Spieler*innen stellen sich mit Besen so im Kreis um die*den Trainer*in auf, dass jede*r nach links und rechts gut Platz hat. Dann beginnen alle Spieler*innen zu joggen.

Jetzt ruft die*der Trainer*in Kommandos, die von den Spieler*innen sofort umgesetzt werden. Nach jedem Kommando wird weiter gejoggt.


Für 5 bis 30 Spieler, 5 - 10 Minuten, einfach

Kategorie(n): Aufwärmen Körperkontakt
Position(en): Chaser*in Keeper*in Beater*in Seeker*in

Gruppenfangen - Tackling

Ein Rechteck der ungefähren Maße 20x10m wird abgesteckt.
Zu Beginn des Spiels werden eine bis zwei Personen bestimmt, die mit Besen in der Mitte des Rechtecks stehen. Der Rest der mitspielenden Personen steht an einer der langen Seiten des Rechtecks. Auf Kommando versuchen alle Personen auf die andere Seite des Rechtecks zu rennen. Ziel der Personen in der Mitte ist es möglichst viele Spielende mit einem Tackling auf den Boden zu befördern. Wer durch ein Tackling hinfällt wird ebenfalls zum schwarzen Mann. Gespielt wird solange bis alle Spieler mit einem Tackling gefangen wurden.
Nach jedem Durchlauf formieren sich die Personen in der Mitte neu und die Spieler*innen, die es über die Linie geschafft haben versuchen wiederum auf die Ausgangsseite zu gelangen.


Für 8 bis 20 Spieler, 10 - 15 Minuten, mittel

Kategorie(n): Körperkontakt
Position(en): Chaser*in Keeper*in

Kreis verteidigen

Immer 3 Personen bilden eine Gruppe und haben Besen. Mit Hütchen wird für jede Gruppe ein Kreis mit ungefährem Durchmesser von 0,5m abgesteckt. Person A hat den Quaffel und versucht diesen im Kreis abzulegen. Person B & C dürfen ihn davon durch Tacklings abhalten. B & C haben gewonnen wenn sie Kontrolle über den Quaffel erlangt haben oder A auf dem Boden liegt und A hat gewonnen wenn der Quaffel in den Kreis gelegt (und nicht geworfen!) wird.


Für 3 bis 15 Spieler, 5 - 15 Minuten, mittel

Kategorie(n): Körperkontakt
Position(en): Chaser*in Keeper*in

Mirroring

Immer zwei Personen finden sich zu einer Gruppe zusammen. Mit zwei Hütchen wird eine ca. 5m breite Linie abgesteckt. Die beiden Personen stehen sich mit Besen und mit Blickrichtung zueinander im Abstand von ca. 0,5m gegenüber an der Linie. Person A gibt Sidestep-Bewegungen entlang der Linie vor, die von Person B nachgeahmt werden. Nach einer Weile macht Person A einen Schritt in Richtung B zu und B versucht A mit einem Wrap davon abzuhalten über die Linie zu laufen. A läuft dabei gerade aus und lässt den Wrap zu.


Für 2 bis 30 Spieler, 5 - 15 Minuten, einfach

Kategorie(n): Körperkontakt Grundlagen
Position(en): Chaser*in Keeper*in

Mirroring-Quadrate

Immer zwei Personen finden sich zu einer Gruppe zusammen. Für jede Gruppe werden 6 Hütchen in Form einer Sechs auf einem Würfel angeordnet, wobei die Hütchen gegenseitig im Abstand von ca. 2-3m stehen. Somit werden zwei Quadrate gebildet, wobei sich eine Kante berührt (siehe Skizze). Person A einer Gruppe steht im ersten Quadrat und bewegt sich nacheinander zu beliebigen Hütchen seines Quadrats und tippt diese kurz an. Person B steht A mit Blickrichtung zueinander gegenüber und imitiert alle Bewegungen in seinem eigenen Quadrat, wobei der Abstand zwischen A & B immer konstant gehalten wird.
Nach ca. 1 Minute gibt es eine kurze Erholungspause und dann gibt A Bewegungen vor, die von B imtitiert werden.


Für 2 bis 20 Spieler, 5 - 10 Minuten, mittel

Kategorie(n): Aufwärmen Körperkontakt Grundlagen
Position(en): Chaser*in Keeper*in

Parcours

Ein Parcours besteht aus einer beliebigen Abfolge an Stationen, an denen verschiedene Aufgaben absolviert werden müssen.

Zu Beginn der Übung wird die Parcours-Strecke einmal von der*dem Trainer*in erläutert. Hier ist es sinnvoll, dass alle Spieler*innen zu den Stationen mitlaufen und den Erklärungen aufmerksam lauschen.
Danach wird der Parcours 3x oder 4x durchlaufen. 4x, wenn der Parcours Übungen enthält, die einseitig belasten, denn dann kann diese Übung 2x pro Seite absolviert werden.

Nachdem ein Parcours von allen Spieler*innen abgeschlossen wurde, kann er leicht variiert werden und an den Stationen können andere Aufgaben vereinbart werden.

Protect Your Line

Minimal 4 und maximal 8 Personen finden sich zu einer Gruppe zusammen. Für jede Gruppe werden mit 6 Hütchen die Ecken eines Rechtecks der ungefähren Maße 8x3m abgesteckt und die restlichen zwei Hütchen in die Mitte der langen Kanten des Rechtecks gelegt. An diesen beiden Hütchen stellen sich die teilnehmenden Personen einer Gruppe in zwei gleichgroßen Schlangen und mit Besen auf. Die Personen einer Schlange haben zusätzlich einen Quaffel. Die vordersten Personen beider Schlangen haben Blickkontakt und die Person mit Quaffel eröffnet die Übung, indem er*sie entweder nach links oder nach rechts um das Eckhütchen auf seiner*ihrer Seite sprintet und den abgesteckten Korridor somit auf einer der kurzen Seiten betritt. Die Person in der anderen Schlange sprintet währenddessen zur gegenüberliegenden kurzen Seite des Korridors. Ziel der Person mit Quaffel ist es nun innerhalb des Korridors zur gegenüberliegenden Seite zu gelangen, während die Person ohne Quaffel versucht seine*ihre Grundlinie durch Tackling, Stehlen des Quaffels oder Beförderung der angreifenden Person aus den Seiten des Korridors hinaus am Durchlaufen zu hindern.


Für 4 bis 24 Spieler, 5 - 15 Minuten, mittel

Kategorie(n): Körperkontakt
Position(en): Chaser*in Keeper*in

Sitz-Tackle

Zwei Beater*innen stellen sich einander gegenüber auf. Die*der eine Beater*in nimmt einen Bludger in die Hand und hält diesen Bludger hoch über ihren*seinen Kopf. Danach nimmt die*der andere Beater*in die*den erste*n Beater*in in einen Wrap und versucht, sie*ihn auf den Boden zu ziehen.
Nach einigen Versuchen werden die Rollen getauscht.


Für 2 Spieler, 5 - 20 Minuten, einfach

Kategorie(n): Körperkontakt
Position(en): Beater*in

Sprint-Handwechsel

Mindestens 5, maximal 7 Personen finden sich zu einer Gruppe zusammen. Jeder hat einen Besen. Mit Hütchen wird ein Korridor der ungefähren Maße 20x10m abgesteckt. Eine Person wird als Verteidiger auserkoren und stellt sich in die Mitte des abgesteckten Rechtecks. Die anderen Leute stellen sich in einer Reihe an einer kurzen Seite des Korridors auf. Nacheinander versucht je eine Person einzeln mit dem Quaffel in der Hand im Sprint auf die andere Seite zu gelangen.
Der verteidigenden Person ist es lediglich erlaubt die angreifende Person daran zu hindern, indem er stiffarming benutzt oder sich in den Laufweg stellt. Wenn alle angreifenden Personen zweimal gelaufen sind wird die verteidigende Person ausgetauscht.


Für 5 bis 20 Spieler, 10 - 15 Minuten, einfach

Kategorie(n): Körperkontakt Grundlagen
Position(en): Chaser*in Keeper*in

Tackle-Schlange

Drei freiwillige Spieler*innen stellen sich mit Bludger so in einer Reihe auf, dass sie nach vorne und hinten genügend Platz haben.
Die anderen Spieler*innen versuchen nun nacheinander, eine*n Beater*in nach der*m anderen zu tacklen. Dafür haben sie jeweils einen Versuch. Egal, ob der Versuch gelingt oder scheitert, geht es danach mit der*m nächsten Beater*in weiter.
Bevor ein*e Gegner*in getackled wird, muss die*der tackelnde Spieler*in sicher stellen, dass hinter der*m Gegner*in keine weiteren Personen stehen.

Nach ein paar Durchgängen werden die freiwilligen Spieler*innen durch andere Spieler*innen ersetzt.


Für 8 bis 30 Spieler, 5 - 15 Minuten, mittel

Kategorie(n): Körperkontakt
Position(en): Beater*in

Wrapping aus Plank

Immer zwei Personen finden sich zu einer Gruppe zusammen. Person A geht in Plank-Position (Aufstützen auf Unterarme und Fußspitze, gerader Rücken) und hat einen Besen unter sich liegen. Person B steht mit Besen in kurzem Abstand (ca. 0,5m) vor A und gibt das Kommando "links" oder "rechts" vor. Auf Kommando "rechts" macht B einen Schritt mit dem linken Bein nach vorne und A nimmt den Besen mit der linken Hand auf und nimmt B mit dem rechten Arm mit Schwung in den Wrap und drückt B einige Meter nach hinten.


Für 2 bis 30 Spieler, 5 - 10 Minuten, einfach

Kategorie(n): Körperkontakt Grundlagen
Position(en): Chaser*in Keeper*in

Impressum | Disclaimer - Rechtliche Hinweise | Datenschutz

© 2016 - 2018 Darmstadt Athenas
Darmstadt Athenas and its activities are not licensed by, sponsored by or associated with Warner Bros., J.K. Rowling or their affiliates.
'Quidditch', 'Harry Potter', and all related names, characters, and indicia are trademarks of © Warner Bros. – Harry Potter publishing rights © J.K. Rowling.