« Alle Übungen

Warm-Up mit Koordinationsleiter

Für 1 bis 25 Spieler, 5 - 15 Minuten

Beschreibung

Eine Koordinationsleiter wird auf den Boden gelegt. Die Spieler*innen stellen sich in einer Reihe an, die*der Trainer*in vorne. Die*der Trainer*in macht eine Übung vor, die Spieler*innen machen die Übung nach. Übungen mit direkt beidseitiger Fußbelastung werden 3x wiederholt, Übungen mit einseitiger Fußbelastung 4x (jede Seite 2x - nach jedem Durchgang beginnenden Fuß wechseln).

Mögliche Übungen mit einseitiger Fußbelastung sind:
-2 Schritte pro Feld (links - rechts, links - rechts, ...)
-2 vor, 1 zurück (einbeinig)
-Seitlich: 2 raus, 1 rein
-Seitlich: 2 raus, 2 rein

Mögliche Übungen mit direkt beidseitiger Fußbelastung sind:
-2 Schritte pro Feld (links - rechts, rechts - links, ...)
-3 Schritte pro Feld
-1 raus, 2 rein, 1 raus
-2 vor, 1 zurück (beidbeinig)

In den Darstellungen unten gilt: die Übungen werden von links nach rechts durchlaufen und die Füße werden in Pfeilrichtung platziert. Linke Füße sind schwarz, rechte Füße sind weiß dargestellt.

Variationen

Bei vielen Spieler*innen empfehlen sich weitere Leitern, an denen die Übungen gleichzeitig durchgeführt werden.
Alternativ kann man die Spieler*innen eine gewisse Distanz nach der Leiter laufen lassen, bevor sie sich wieder anstellen, um Wartezeiten zu vermeiden.

Viele Übungen können mit etwas Vorsicht auch rückwärts durchgeführt werden.

Tipps

Es ist sehr wichtig, die Übungen und Bewegungsabläufe richtig durchzuführen. Dabei ist es normal, dass einige Spieler*innen schneller als andere Spieler*innen sind. Als Trainer*in sollte man darauf achten, dass die Spieler*innen die Übungen individuell immer so schnell durchführen, dass sie gerade noch sauber absolviert werden.

Außerdem werden alle Übungen immer mit einem monotonen Rhythmus durchgeführt. Wer sich dabei ertappt, einen Schritt langsamer zu setzen als die anderen Schritte, die*der sollte die komplette Übung langsamer durchführen, bis alle Schritte mit dem gleichen Rhythmus sitzen.

Taktischer Hintergrund

Koordinationsleiter-Übungen sind eine gute Möglichkeit, Antritt und Flexibilität im Kopf zu trainieren. Das sind zwei Eigenschaften, die eine*n gute*n Quidditch-Spieler*in auszeichnen.


Impressum | Disclaimer - Rechtliche Hinweise | Datenschutz

© 2016 - 2018 Darmstadt Athenas
Darmstadt Athenas and its activities are not licensed by, sponsored by or associated with Warner Bros., J.K. Rowling or their affiliates.
'Quidditch', 'Harry Potter', and all related names, characters, and indicia are trademarks of © Warner Bros. – Harry Potter publishing rights © J.K. Rowling.