« Alle Übungen
Hintergründe Elemente

Übungen Seeker*in

Diese Übungen benutzen wir in unseren Trainingseinheiten.

:

ABC-Lauf

Die Spieler*innen stellen sich in einer Linie mit Blickrichtung zum Feld am Spielfeldrand auf. Dann laufen alle Spieler*innen nebeneinander das Spielfeld hoch und wieder runter, die*der Trainer*in gibt pro Bahn verschiedene Anweisungen.


Für 1 bis 30 Spieler, 5 - 10 Minuten, einfach

Kategorie(n): Aufwärmen
Position(en): Chaser*in Keeper*in Beater*in Seeker*in

Freiburger Pferderennen

Alle Spieler*innen stellen sich mit Besen so im Kreis um die*den Trainer*in auf, dass jede*r nach links und rechts gut Platz hat. Dann beginnen alle Spieler*innen zu joggen.

Jetzt ruft die*der Trainer*in Kommandos, die von den Spieler*innen sofort umgesetzt werden. Nach jedem Kommando wird weiter gejoggt.


Für 5 bis 30 Spieler, 5 - 10 Minuten, einfach

Kategorie(n): Aufwärmen Körperkontakt
Position(en): Chaser*in Keeper*in Beater*in Seeker*in

Parcours

Ein Parcours besteht aus einer beliebigen Abfolge an Stationen, an denen verschiedene Aufgaben absolviert werden müssen.

Zu Beginn der Übung wird die Parcours-Strecke einmal von der*dem Trainer*in erläutert. Hier ist es sinnvoll, dass alle Spieler*innen zu den Stationen mitlaufen und den Erklärungen aufmerksam lauschen.
Danach wird der Parcours 3x oder 4x durchlaufen. 4x, wenn der Parcours Übungen enthält, die einseitig belasten, denn dann kann diese Übung 2x pro Seite absolviert werden.

Nachdem ein Parcours von allen Spieler*innen abgeschlossen wurde, kann er leicht variiert werden und an den Stationen können andere Aufgaben vereinbart werden.

Parcours-Stern

Fünf Hütchen werden in einem relativ großen Kreis aufgestellt und zwei Koordinationsleitern so zwischen jeweils zwei Hütchen platziert, dass sie auf benachbarten Strecken liegen.

Aufgabe der Spieler*innen ist es nun, 3x bzw. 4x durch den Parcours zu laufen. Dabei laufen sie nach folgendem Muster:
1) Zum nächsten Hütchen
2) Zum übernächsten Hütchen
An den Leitern werden dabei die vereinbarten Übungen absolviert.
Auf Strecken, bei denen kein Hütchen übersprungen wird, aber auch nicht durch eine Leiter gelaufen wird, wird gesprintet.
Auf Strecken, bei denen ein Hütchen übersprungen wird, geht es auf direktem Weg zum Ziel-Hütchen.

Wer also z.B. am Hütchen 1 startet, läuft dann folgende Route: 1 --> Leiter --> 2 --> 4 --> Sprint --> 5 --> 2 --> Sprint --> 3 --> 5 --> Leiter --> 1 --> 3 --> Sprint --> 4 --> 1.

Partnerübung Fallen

Zwei Personen bilden eine Gruppe. Person A hat einen Besen und kniet sich mit einem Bein hin. Person B stellt sich dahinter und schubst A in verschiedene Richtungen um. A versucht den Schwung durch Abrollen möglichst gut abzufangen. Nach ein paar Durchläufen werden die Positionen gewechselt und der Ablauf wiederholt.


Für 2 bis 30 Spieler, 5 - 10 Minuten, einfach

Kategorie(n): Aufwärmen Grundlagen
Position(en): Chaser*in Keeper*in Beater*in Seeker*in

Pinguin-Spiel

Jeder Spieler platziert ein Hütchen irgendwo im Spielfeld und stellt sich an dieses Hütchen. Dann wird ein Spieler bestimmt, der sich möglichst weit weg von seinem Hütchen aufstellt. Dieser Spieler ist der "Pinguin" und darf bis zum Ende der Runde nur noch wie ein Pinguin watscheln. Das Ziel des Pinguins ist es, ein freies Hütchen zu erreichen. Durch geschicktes Verschieben können die anderen Spieler dies verhindern, indem sie immer die Hütchen in der Nähe des Pinguins besetzen.
Dabei gilt: wer sein Hütchen verlassen hat, muss ein anderes Hütchen besetzen.

Wenn der Pinguin das freie Hütchen erreicht, ist der Spieler, der daran schuld war, als Nächstes Pinguin. Lässt sich nicht ermitteln, wer schuld war, entscheidet der Trainer.


Ab 5 Spieler, 5 - 15 Minuten, einfach

Kategorie(n): Get Together Aufwärmen
Position(en): Chaser*in Keeper*in Beater*in Seeker*in

Simon Says

Es werden vier Hütchen mit unterschiedlichen Farben in einen Kreis gelegt. Dann werden an jedes Hütchen weitere vier Hütchen in einer Reihe gelegt, wobei auf folgendes geachtet werden muss:
-in jeder Reihe muss jede der vier Farben vorkommen
-die Reihenfolge der Farben in den Reihen müssen gleich sein

Ist der Aufbau gemeistert, stellt sich an jedes Hütchen ein Spieler. Jetzt gibt der Trainer eine Farbe vor. Jeder Spieler muss nun zählen, wie weit diese Farbe von ihm im Uhrzeigersinn entfernt ist. Dabei gilt: wenn er selbst an der Farbe steht, dann ist diese Farbe einen ganzen Kreis von ihm entfernt, bei vier Hütchen also vier. Dann zählt er in seiner Reihe genauso viele Hütchen ab und schaut sich die Farbe von dem Hütchen an. Dann rennt er zu dem Hütchen mit dieser Farbe. Sollte er bereits am richtigen Hütchen stehen, dann muss er alle Hütchen einmal ablaufen. Gewinner ist, wer zuerst sein Ziel-Hütchen erreicht hat.
In der zweiten Runde wiederholt der Trainer die Farbe der ersten Runde und nennt noch eine weitere Farbe. Die Spieler zählen wieder ab, wie weit diese Farbe von ihnen entfernt ist, zählen in ihrer Reihe ebenso viele Hütchen ab und rennen dann wieder zu dem Hütchen, dessen Farbe mit der abgezählten Farbe übereinstimmt. Dort angekommen schauen sie, was die zweite Farbe für sie bedeutet und rennen erneut zu dem entsprechenden Hütchen.
In der dritten Runde wiederholt der Trainer die Farben der ersten und zweiten Runde und nennt noch eine dritte Farbe. Jetzt wird dreimal die genannte Farbe in eine Hütchenfarbe umgerechnet und dann zu diesem Hütchen gelaufen.
In der vierten und letzten Runde kommt auch noch eine vierte Farbe hinzu.

Zusatzregel: Immer wenn zwei Spieler am Ende an einem Hütchen landen, dann hat ein Spieler einen Fehler gemacht. Der, der sich vertan hat, macht drei Burpees für jedes Hütchen, das er falsch absolviert hat. Wer sich also in der vierten Runde beim ersten Hütchen vertut, macht zwölf Burpees. Wenn nicht mehr nachvollzogen werden kann, wer den Fehler gemacht hat, dann machen beide fünf Burpees.
Außerdem wird vor dem Start der nächsten Runde die Reihenfolge der Hütchen in den Reihen vertauscht. Dabei ist darauf zu achten, dass die Reihenfolgen weiterhin überall gleich sind.


Für 4 Spieler, 5 - 10 Minuten, schwierig

Kategorie(n): Aufwärmen Koordination Mini-Spiel
Position(en): Chaser*in Keeper*in Beater*in Seeker*in

Warm-Up mit Koordinationsleiter

Eine Koordinationsleiter wird auf den Boden gelegt. Die Spieler*innen stellen sich in einer Reihe an, die*der Trainer*in vorne. Die*der Trainer*in macht eine Übung vor, die Spieler*innen machen die Übung nach. Übungen mit direkt beidseitiger Fußbelastung werden 3x wiederholt, Übungen mit einseitiger Fußbelastung 4x (jede Seite 2x - nach jedem Durchgang beginnenden Fuß wechseln).

Mögliche Übungen mit einseitiger Fußbelastung sind:
-2 Schritte pro Feld (links - rechts, links - rechts, ...)
-2 vor, 1 zurück (einbeinig)
-Seitlich: 2 raus, 1 rein
-Seitlich: 2 raus, 2 rein

Mögliche Übungen mit direkt beidseitiger Fußbelastung sind:
-2 Schritte pro Feld (links - rechts, rechts - links, ...)
-3 Schritte pro Feld
-1 raus, 2 rein, 1 raus
-2 vor, 1 zurück (beidbeinig)

In den Darstellungen unten gilt: die Übungen werden von links nach rechts durchlaufen und die Füße werden in Pfeilrichtung platziert. Linke Füße sind schwarz, rechte Füße sind weiß dargestellt.


Für 1 bis 25 Spieler, 5 - 15 Minuten

Kategorie(n): Aufwärmen Grundlagen
Position(en): Chaser*in Keeper*in Beater*in Seeker*in

Impressum | Disclaimer - Rechtliche Hinweise | Datenschutz

© 2016 - 2018 Darmstadt Athenas
Darmstadt Athenas and its activities are not licensed by, sponsored by or associated with Warner Bros., J.K. Rowling or their affiliates.
'Quidditch', 'Harry Potter', and all related names, characters, and indicia are trademarks of © Warner Bros. – Harry Potter publishing rights © J.K. Rowling.